Legierungen

Legierungen

Unter Legierung wird im Allgemeinen ein Gemisch unterschiedlicher Metalle bezeichnet. In der Schmuckindustrie werden vorwiegend die bekannten Edelmetalle Gold, Silber, Palladium und Platin legiert (gemischt).

Übliche Edelmetalllegierungen sind:

  • für Gold: 333/ooo, 585/ooo, 750/ooo
  • für Silber: 925/ooo (Sterling-Silber), früher auch 835/ooo und 800/ooo
  • für Palladium: 500/ooo, 585/ooo, 950/ooo
  • für Platin: 600/ooo, 950/ooo

Die Zahlenangabe zeigt dabei, wieviel des betreffenden Edelmetalles jeweils in dem Materialmix enthalten ist. Bei Gold 333/ooo sind demnach 33,3% (oder 333 von 1000 Teilen) Gold, die restlichen 667 Teile sind andere, zum Teil unendle Materialen.

Warum wird legiert?

Legiert man Edelmetalle, so kann man durch Zugabe verschiedener Materialien die Eigenschaften des Ursprungsmaterials verändern. Die betrifft vor allem die Härte, die Dehnbarkeit und für die Optik - die Farbe.

Hinweis Allergien:

In der EU ist es verboten Nickel als allergieauslösendes Metall in Schmucklegierungen beizumengen. Kaufen Sie Echtschmuck innerhalb der EU, so können Sie sich daher in der Regel darauf verlassen, dass das erworbene Schmuckstück auch allergiefrei ist. Bedenken Sie jedoch, je hochkarätiger die Legierung ist, also je mehr Edelmetall darin enthalten ist, desto geringer ist generell die Wahrscheinlichkeit allergisch auf das Material zu reagieren.